Cellulite-Creme Test

Cellulite-Creme Test & Vergleich 2020 – 5 Die besten Produkte

Wussten Sie, dass über 90% aller Frauen mindestens einmal im Leben eine Form von Cellulite entwickeln? Dabei wissen die meisten aber gar nicht, warum Cellulite entsteht und welche Arten von Cellulite Cremes man dagegen verwenden kann.

In diesem Artikel werden Sie mehr darüber erfahren, was genau Cellulite ist, wie es entstehen kann und was Sie genau unternehmen können, um Cellulite zu bekämpfen. Dabei haben wir für Sie einige Produkte getestet, um Ihnen einen ausführlichen Test bieten zu können.

Was genau ist Cellulite?

Cellulite, oder manchmal auch Orangenhaut genannt, ist kurz gesagt einfach ein Hautzustand. Dabei sieht die Hautoberfläche etwas dellenförmig aus und sehr uneben. Und weil genau dieses Hautbild der Oberfläche einer Orange ähnelt, stammt auch daher der Name Orangenhaut. 

Nun kann sich Cellulite an den verschiedensten Körperstellen entwickeln. Die meisten Frauen bekommen allerdings Cellulite an den Oberschenkeln und am Po, es können aber auch andere Bereich wie die Oberarme, der Bauch oder der untere Rücken davon betroffen sein. 

Wichtig ist auch zu wissen: Cellulite wirkt sich nicht wirklich auf deine Gesundheit aus, denn mit dem veränderten Hautbild treten nicht wirklich physische Krankheitssymptome auf. Dennoch kann Cellulite sehr auf die Psyche schlagen und so sehr peinlich und beschämend sein für diejenige. 

Cellulite tritt meist bei Frauen auf. Wie bereits in der Einleitung erwähnt haben nahezu 90% aller Frauen Cellulite in irgendeiner Form. Manche Dermatologen gehen sogar soweit und behaupten, dass es ein geschlechtsspezifisches Merkmal von Frauen ist. Das Alter, wann Cellulite auftreten kann, ist ganz unterschiedlich. So können sich bereits Symptome im jugendlichen Alter zeigen, meistens jedoch tritt Cellulite mit zunehmendem Alter auf.

Cellulite Creme Test: Die 5 besten Produkte 

Kräuterhof Anti-Cellulite Gel

Kräuterhof Anti-Cellulite Gel

Die Cellulite Creme von Kräuterhof hat viele positive Wirkungen auf die Haut. Dazu zählen eine Reduzierung von Cellulite, eine Verbesserung des Hautbildes und eine Entschlackung.

  • Hilft zusätzlich bei der Entschlackung und Entsäuerung
  • Verbessert das Hautbild bereits nach kurzer Zeit
  • Großpackung (keine Testvariante)
  • Manche empfinden Brennen auf der Haut

!

Kräuterhof hat mit dieser Cellulite Creme ein wirklich stark wirkungsvolles Mittel entwickelt. Durch den Power-Wirkstoffkomplex wird die Haut mit einem angenehmen Wärme-Effekt angenehm entspannt und schon nach kurzer Zeit lassen sich Erfolge sehen. 

Darüber hinaus hilft es neben der Cellulite-Reduzierung auch der Reduzierung von Umfang an den verschiedensten Körperstellen. Dies bewirken Inhaltsstoffe wie Rosmarinextrakt, Carnitin oder Koffein.

Verschiedenste Kundenbewertungen haben diese Wirkung auch bestätigt. Zwar haben viele ein unangenehmes Brennen verspürt, dafür ist die Wirkung unanfechtbar und die Resultate hervorragend.

Nationofstrong Fight Cellulite Gel

Nationofstrong Fight Cellulite Gel

Das Anti-Cellulite Gel von Nationofstrong wirbt durch sein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis. Dabei wirkt die Creme sehr stark und enthält viele Inhaltsstoffe, die nachweislich einen Effekt auf Cellulite haben.

  • Preis-Leistungs-Sieger in der Kategorie
  • Starke Wirkung dank Koffein und anderer natürlicher Stoffe
  • Creme kann Brennen verursachen
  • Sehr intensiver Duft

!

Die Creme enthält viele verschiedene Wirkstoffe, wie etwa Carnitin, welches einen unmittelbaren Einfluss auf den Stoffwechsel und die Fettverbrennung hat. Provitamin B5 unterstützt die Pflege der Haut und Glycerin spendet viel Feuchtigkeit.

Der Koffein-Komplex sorgt für eine starke Erwärmung der Haut, was manche auch als Brennen empfinden. Der Vorteil dafür? Die Creme wirkt sehr gut. Dies wurde auch von vielen Kundenbewertungen bestätigt.

Laut Hersteller sollte man mit der Creme aufpassen und sehr dünn auf die Haut auftragen und gründlich einmassieren. Danach zeigt sich aber Wirkung schnell und stark.

NEOBOTANICS CBD Anti Cellulite & Slimming

NEOBOTANICS CBD Anti Cellulite & Slimming

Das Anti-Cellulite Serum von NEO BOTANICS zielt im Gegensatz zu den meisten anderen Cremes auf eine langfristige Behandlung auf. Dabei werden gezielt Wirkstoffe eingesetzt, die das Problem an der Wurzel packen und so Cellulite bekämpfen

  • Stark wirksames Nano-CBD
  • Langfristige Veränderung der Haut
  • Effekte erst nach längerer Zeit ersichtlich
  • Nur kleine Packung verfügbar

!

Das Nano-CBD in dem Serum wirkt viel effektiver als herkömmliche CBDs. So wirkt es stärker, hält länger an, hat eine antioxidative Wirkung und gibt deinem Kollagen-Spiegel einen großen Boost. Der Komplex aus Nano-CBD und anderen hochwertigen Inhaltsstoffen braucht zwar länger zur Entfaltung der Wirkung, dafür sind die Ergebnisse schlussendlich aber anhaltender.

NEO BOTANICS hat dabei gezielt auf ein Serum gesetzt, weil dieses schneller einzieht und die Moleküle tief in die Haut eindringen können. So wird unerwünschtes Fettgewebe angepeilt und langfristig entfernt.

Kunden sind begeistert von dem Serum, vor allem auch weil es kein Brennen verursacht. Trotzdem sind die Effekte und die Wirkung über lange Frist sehr gut.

WELEDA Birken Cellulite-Öl

WELEDA Birken Cellulite-Öl-1

Das herb-frische Pflegeöl von WELEDA im Kampf gegen Cellulite fördert durch seine gesunden Pflanzenöle das Gleichgewicht der Haut. Dabei gewinnt diese an Festigkeit, Elastizität und Glätte.

  • Viele natürliche Pflanzenöle
  • Schnelle Verbesserung des Hautbildes
  • Wirkung im Vergleich etwas schwächer
  • Braucht länger zum einziehen

!

Ein sehr positiver Aspekt an diesem Cellulite Öl ist, dass die Wirkung dermatologisch bestätigt ist. So wurde die Wirkung in einer 28-tägigen Studie bestätigt. Die Ergebnisse liefern vor allem die natürlichen Pflanzenöle, wie etwa Jojoba-, Weizenkeim- oder Aprikosenkernöl. Diese transportieren die Wirkstoffe in tiefe Hautschichten, wo sich dann die Wirkung entfalten kann.

Leider ist die Wirkung etwas langsamer im Vergleich zu anderen Cremes. Auch braucht die Creme etwas länger zum Einziehen. Laut Kundenbewertungen ist das Öl jedoch sehr wirkungsvoll bei längerer Anwendung und das Wohlbefinden toll.

Bioniva Anti-Cellulite Öl

Bioniva Anti-Cellulite Öl

Das Anti-Cellulite Öl von Bioniva sorgt durch seine einzigartige Mischung für ein tolles Hautgefühl So reduziert es gezielt Cellulite, wirkt regenerierend und zieht tief in die Haut ein.

  • Ideal für Massagen geeignet
  • Viele natürliche Bestandteile
  • Für manche Kunden unverträglich
  • Braucht länger zum einziehen

!

Dabei werden viele natürliche Bestandteile verwendet, wie unter anderem Arganöl, Traubenkernöl und Zitronenöl. Diese helfen Giftstoffe zu beseitigen, die Durchblutung anzuregen und das Wohlbefinden zu fördern.

Auch gegen Dehnungsstreifen wirkt Cellulite und so können auch Schwangerschaftsstreifen oder Narben verringert werden.

Die Kundenbewertungen zu diesem Produkt sind allgemein sehr positiv. Die Effekte sind schnell und wirkungsvoll und es entsteht kein unangenehmes Brennen beim Auftragen des Öls. Und das Beste? Wenn es bei Ihnen keine Wirkung zeigt, können Sie Gebrauch von der 3 Monate Geldzurück Garantie machen.

Woher kommt Cellulite?

Wie bereits erwähnt ist die Veranlagung zur Cellulite vor allem bei Frauen bereits genetisch bedingt. Aber auch Männer können eine sogenannte Orangenhaut entwickeln, vor allem wenn Dauerstress und eine zu schnelle Gewichtszunahme auftreten. Die Dellen, also die Cellulite, entwickelt sich meist aber in einer anderen Form, da das Bindegewebe von Frauen und Männern unterschiedlich ist.

Was sind aber genau die Ursachen bei Fraue? Nun, kurz gesagt ist es ein Zusammenwirken verschiedenster Komponenten, wie Hormone, Stress, falsche Ernährung, Alkohol und Rauchen. Gemeinsam mit einem ungesunden Lebensstil und einem hohen Körperfettanteil erhöht sich die Chance auf Cellulite umso mehr. 

Wenn also mehr Gewicht zugenommen wird, speichert sich auch mehr Fett in den Zellen. Diese drücken sich dann immer weiter nach außen und je nach Gewebestruktur entstehen verschiedenste Dellen und Krater am Körper.

Ein ungesunder Lebensstil kann dabei die Symptome nur noch verschlimmern. Nikotin und Alkohol setzen auf verschiedenste Art dem Bindegewebe zu, leiern es quasi aus und erzeugen so den Effekt, dass Fettzellen leichter nach außen gedrückt werden.

Was macht Cellulite?

Wie bereits oben erwähnt erzeugt Cellulite keine echten Krankheitssymptome. Mehr sollte man es als eine Art Nebenwirkung an sich sehen, die durch einen ungesunden Lebensstil hervorgerufen wird. Dinge wie zu wenig Sport und Bewegung, Rauchen, Alkohol, fettige und zuckerhaltige Ernährung, all diese Faktoren können Cellulite hervorrufen. 

Cellulite an sich macht also gar nichts, außer dass es unschön ist. Die Ursachen allerdings schön. So kann ein erhöhtes Gewicht die Chancen auf eine Herzerkrankung erhöhen, durch die vermehrten Fettzellen werden wir Fetter und durch die zuckerhaltig Ernährung ist die Chance auf Diabetes höher. 

Aber nicht nur physische Symptome können auftreten. Durch das unschöne Bild der Orangenhaut leidet oft das Selbstwertgefühl und die Zufriedenheit mit dem eigenen Körper. Die Beschwerden sind also eher im psychischen Bereich bemerkbar. Viele Frauen leiden unter Cellulite, dies kann sogar zu Depressionen führen. Deshalb sollte man immer vorbeugend gegen Cellulite ankämpfen oder bei Ausbruch wissen, was zu tun ist.

Was kann ich gegen Cellulite tun?

 Cellulite kann also viele Ursprünge haben, darunter mangelhafte Bewegung, übertrieben falsche Ernährung und schlechte Angewohnheiten, wie exzessiver Alkoholkonsum oder auch Rauchen. Damit man also gegen Cellulite effektiv und langfristig vorgehen kann, sollte man genau an diesen Stellen arbeiten:

  • Regelmäßig Sport betreiben: Wir werden später noch auf diesen Punkt zu sprechen kommen, aber mehr Sport verbrennt Fettzellen und regt die Durchblutung an. So verringern sich die Fettpölsterchen und die Cellulite wird geringer.
  • Gesunde Ernährung: Dabei gibt es keine wirklichen Wunder-Lebensmittel, die gegen Cellulite helfen. Stattdessen sollten Sie Ihre Ernährung auf nachhaltig und gesund umstellen. Streichen Sie Lebensmittel mit viel Zucker und schlechten Fettsäuren und essen Sie mehr Obst, Gemüse, Ballaststoffe und weitere gesunde Nährstoffe. Der wichtigste Punkt dabei: Ausgewogenheit und Balance.
  • Viel Wasser: Streichen Sie in Zukunft Alkohol oder stark zuckerhaltige Limonaden und trinken Sie stattdessen Wasser. Wie viel Wasser hängt von Ihrem Körpergewicht und dem Bedarf Ihres Körpers ab, eine gute Faustregel wäre aber: Trinken Sie 1 Liter Wasser pro 20 kg Körpergewicht, jedoch nicht mehr als 4 Liter pro Tag. Denn sonst könnte Wasser auch gefährlich werden. In guten Mengen hilft Wasser, damit die Haut nicht austrocknet.
  • Kein Rauchen: Rauchen fördert nur die Cellulite, indem es das Bindegewebe lockert und so die Fettpölsterchen leicht nach außen drücken können. Damit aufzuhören hilft nicht nur Ihrer gesamten Gesundheit, es verringert auch Cellulite.

Dieses Wundermittel hilft gegen Cellulite und stärkt das Bindegewebe!

 Eines vorweg: Ein wirkliches wundermittel gibt es natürlich nicht. Keine Creme und keine Salbe kann Cellulite einfach so entfernen, ohne dass Sie etwas dafür tun müssten. Natürlich gibt es einige Cremes, die tief in die Haut ziehen und so den Prozess beschleunigen oder gar anregen können.

Es ist aber wirklich nur die Kombination von viel Bewegung, gesunder Ernährung und guten Angewohnheiten in Kombination mit solchen Anti-Cellulite Cremes, die einen wirklichen Einfluss auf Ihr Hautbild haben können. Das Wundermittel lautet also: Konsequenz und Durchhaltevermögen.

Die besten Anti-Cellulite Cremes im Überblick

Dennoch sollten Sie wissen, dass einige Cremes den Verlauf der Cellulite-Verringerung positiv beeinflussen können. Dabei sollten Sie darauf achten, dass die Cremes tief in die Haut eindringen können und so auch gezielt das Fett- und Bindegewebe erreichen. Zudem können viele Cremes auch die Haut straffer und glatter erscheinen lassen, zumindest oberflächlich.

Dies mag zwar vielleicht nicht langfristig helfen, es verschönert trotzdem das Hautbild innerhalb kürzester Zeit und kann so einen positiven Einfluss auf die Psyche haben. In unserem Ranking haben wir Ihnen 5 verschiedene Cremes vorgestellt, die alle nachweislich einen positive Einfluss auf das Hautbild der AnwenderInnen haben. So wirken manche stark an der Oberfläche der Haut, während manche darauf abzielen, tief in die Haut einzudringen und so nachhaltige Veränderungen zu bewirken. Schlussendlich liegt es an Ihnen, was Sie bevorzugen und testen möchten.

Welche Lebensmittel helfen gegen Cellulite?

 Wie oben erwähnt gibt es nicht wirklich dass eine Lebensmittel, dass Cellulite bekämpfen kann. Schlussendlich ist es eine Ausgewogenheit aus guten Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten, zusammen mit verschiedensten Mikro-Nährstoffen, also Mineralstoffe und Vitamine. Eine solch ausgewogene Ernährung wirkt sich positiv auf Ihr Körpergewicht, Ihr Körperbefinden und Ihr Hautbild aus und kann so auch Cellulite verringern.

Trotzdem gibt es auch einige Lebensmittel, die besonders fördernd für diesen Prozess sind. Dazu zählen unter anderem:

  • Eier: Warum Eier? Weil sie die Bildung von Kollagen fördern. Dieses Protein ist der Hauptbestandteil Ihres Bindegewebes und wenn es fehlt, hat die Haut nicht genug Spannung. Eier enthalten viele Proteine, wie Lysin und Prolin, die bei der Produktion von Kollagen wichtig sind.
  • Avocado: Avocados enthalten viele gesunde Fettsäuren und Kalium, ein wertvoller Mineralstoff. Dieser fördert die Entwässerung und kann so gegen Wassereinlagerung vorgehen. Das Glutathion, was in den Avocados enthalten ist, hat eine Detox Wirkung, also es fördert den Stoffwechsel.

Daneben gibt es noch weitere Lebensmittel, die gegen Cellulite helfen können aber sicher haben Sie verstanden, warum eine ausgewogene Ernährung der Schlüssel zum Erfolg ist.

Welche Sportübungen helfen gegen Cellulite?

 Bei den ganzen verschiedenen Sportarten fragen Sie sich sicher auch, was Sie genau machen sollen. Grundsätzlich sollten Sie sowohl Ausdauer- als auch Kraftsport machen. Beim Ausdauersport können Sie frei wählen: Gehen, Joggen, Laufen, Schwimmen. Alle Arten helfen bei der Gewichtsabnahme und damit auch der Verringerung der Fettzellen in Ihrem Körper.

Damit Sie aber die Muskeln behalten und nur Fett abbauen, sollten Sie auch verschiedene Kraftübungen machen. Dabei sollten Sie Übungen machen, die auf den Körperteil abzielen, wo Sie die meiste Cellulite haben. Also wenn Sie viel Cellulite am Po und bei den Beinen haben, helfen Kniebeuge oder Ausfallschritte. Ob mit oder Hanteln ist egal, Hauptsache Sie trainieren den Körper auf einem angemessenen Niveau. Aber auch der Wandsitz ist eine gute Übung, vor allem wenn Sie Cellulite am unteren Rücken haben.

Gibt es bald eine Cellulite-Spritze?

Neuerlich tauchen immer mehr Artikel auf, die die Cellulite-Spritze als das Wundermittel gegen Cellulite in der Zukunft anpreisen. Das Präparat Collagenase Clostridium Histolyticum, oder auch kurz CCH, genannt, soll gezielt positive Auswirkungen auf Cellulite haben.

Und tatsächlich konnte dies in einer Studie bereits bewiesen haben. Drei Viertel der PatientInnen konnten bereits nach der ersten Behandlung eine deutliche Reduktion feststellen. Ein unglaubliches Ergebnis, wenn man bedenkt dass dieser Wert bei der Gruppe mit einer Placebo-Spritze deutlich geringer war.

So konnten auch bisher keine Nebenwirkungen festgestellt werden. Auch länger Behandlungen waren ungefährlich für die bisherigen PatientInnen. Wann diese Spritze vorhanden ist und wie teuer diese wird, ist noch unklar. Jedoch soll es laut manchen Quellen bereits 2020 so weit sein.

Neuheiten: Caudalie vinosculpt Körperbalm

 Eine sehr interessante Neuheit im Bereich der Hautpflege ist der Körperbalm von Caudalie. Dieser soll erwiesenermaßen einen positiven Einfluss auf alle 4 Hautpartien des Körpers haben und so gezielt eine straffere und gesündere Haut fördern. Die Haut wirkt dadurch belebter, glatt und fester. So kann natürlich auch rein optisch gesehen die Cellulite verringert werden, denn eine straffere Haut bedeutet keine Dellen.

Bewertungen zeigen, dass die Creme eine deutliche Wirkung hat. So konnten 96% der Frauen bestätigen, dass sich ihre Haut besser anfühlt. Natürlich wirkt diese Creme nicht ganz so tief wie andere Anti-Cellulite Cremes, dennoch ist es sehr gut geeignet, um schnell eine optisch straffere und glattere Haut zu bekommen.

Was ist Cellulite?

Cellulite ist kurz gesagt eine Verformung der Haut. Dabei bekommt die Haut Dellen und wirkt daher uneben. Dies kann sich an den verschiedensten Körperstellen zeigen. Hauptsächlich sind Frauen davon betroffen, weil diese eine andere Hautstruktur haben und hier leichter Cellulite möglich ist.

Wie entsteht Cellulite?

Cellulite kann verschiedene Ursachen haben, meistens aber kommt es von einer Kombination von Hormonen, Stress, falscher Ernährung, Alkohol und Rauchen. Gemeinsam mit einem ungesunden Lebensstil erhöht sich die Chance auf Cellulite umso mehr.

Was kann ich gegen Cellulite tun?

Wichtig, bekämpfen Sie die Ursachen! Also mehr Bewegung, eine gesündere Ernährung und kein Rauchen und kein Alkohol mehr. So lässt sich Cellulite langfristig beseitigen.

Welche Lebensmittel helfen gegen Cellulite?

Wichtig ist eine ausgewogene Ernährung. Ungesättigte Fettsäuren, Proteine, Ballaststoffe, Vitamine, Mineralstoffe. All dies sollte in der Ernährung dabei sein, denn so wird das allgemeine Körperbefinden verbessert und Cellulite verringert.

Wie wirken Cellulite Cremes?

Je nach Art und Umfang der Inhaltsstoffe wirken Cremes auf zwei Arten. Entweder Sie verbessern das Hautbild nur rein optisch oder Sie versuchen, Cellulite langfristig zu verbessern. Je nachdem was Sie bevorzugen, sollten Sie sich für eine der Varianten entscheiden und austesten.

Resources